Impressum, Datenschutz, Cookies

http://blog.qzminski.com/article/cookiebar-extension.html
Contao Erweiterung, die auf einer Webseite für Besucher die Option einblendet, Cookies zu deaktiveren.

Piwik
=> Einstellungen => Privatsphäre => nicht vergessen die IP zu anonymisieren

https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/fachbeitraege/piwik-datenschutzkonform-einsetzen/
Datenschutzkonforme Einbindung von Piwik

http://www.redirect301.de/piwik-optout-iframe.html
Hier wird erklärt, wie man den Piwik iframe in der Datenschutzerklärung dem Look & Feel einer Webseite anpassen kann.

List-style-types in Chrome unter Bootstrap

Ja, so ist das manchmal. Ein letzter Schliff und da, bei der Liste sitzt aber im Chrome unter Bootstrap das Listenzeichen beim ersten li rechts statt links. Ham wer gelich. Nee, ham wer nicht. Grübel. Grübel. 30 Minuiten, 45 Minuten, 60 Miunten – aaah = Wenn die ul in einer gefloateten Grid-Spalte vom Bootstrap sitzt, muss man dem li float:left geben. Dann wird alles gut.

Contao schneller installieren bei all-inkl.com

Ich bin schon seit vielen Jahren Kunde von all-inkl.com und vor allem wegen dem schnellen, freundlichen und kompetenten Support sehr zufrieden. Dafür nimmt man das eine oder andere, was vielleicht nicht so gut läuft, in Kauf. Und das was ich nicht so toll finde ist die langatmige Installation von Contao weil die Zeit, die man zum Hochladen der Software mit FTP braucht, locker ausreicht um zwischendrin ins Fitness-Studio zu gehen, sich mehrere Spiegeleier zu braten oder Freunde zu Kaffee und Kuchen einzuladen. Als jemand, der zum Testen und Ausprobieren immer viele Installationen braucht, ist das schon rehct nervig.

Aber Hilfe naht.
Und zwar gibt es im Contao-Forum einen aufschlussreichen Beitrag und ein Script dazu.

Das Skript funktioniert einwandfrei, ich selber gehe nach der im Forum beschriebenen 2. Anleitung vor.
Allerdings muss man noch ergänzen, dass Contao-Dateien nach dem Entpacken dem Eigentümer www-data zugeschrieben werden, da sie von einem Skript entpackt wurden.
Will man diese Datein aus irgendeinem Grund später löschen, geht das per FTP nicht mehr.
Man kann aber ganz einfach ins KAS gehen und unter “Besitzrechte” den Eigentümer auf den FTP-User zurücksetzen.
Dabei jedoch unbedingt darauf achten, dass das richtige Verzeichnis ausgeählt ist und den Haken bei “rekursiv” setzen.

Alles in allem ist diese Methode ein bisschen mit Hin- und Her verbunden, aber die Zeitersparnis ist wirklich enorm.